Zum Dosso di S. Brigida

  • Abfahrt und Ankunft: Dimaro – Chiesa di San Lorenzo
    Dauer: zirka 2 Stunden
    Schwierigkeitsgrad: UNSCHWIERIG
    Min. Höhenlage: 768 m
    Max. Höhenlage: 1.225 m

Von dem Dorf Dimaro (sehenswert ist der kühne Glockenturm aus dem 16. Jahrhundert) fährt man auf der Gemeindestraße in den Ortsteil Carciato. Dort schlägt man rechter Hand ein Asphaltsträßchen ein (Kruzifix), das in den Westteil des Ortes (Gebiet Senasega) aufsteigt. In der Ortschaft biegt man nach links und fährt zwischen neueren Häusern bis zum Ende der Asphaltstraße, wo eine Schotterstraße beginnt, die zum Wald aufsteigt. Dort erneut rechts, am Rand einiger Wiesenflächen entlang in den Tannenwald, bis man an die Ufer des Baches Meledrio kommt. Man überquert diesen auf der charakteristischen Holzbrücke (Rastplatz) und stößt auf ein Erdsträßchen, das von der Staatsstraße 239 aufsteigt. In einer frischen, ruhigen Umgebung geht es mit leichtem Gefälle an einigen alten Manufakturen (Kalköfen) vorbei zu der Brücke über den Wildbach Meledrio (Wasserfall), die man überquert. Dann fährt man auf einer festen, steilen Straße mit zahlreichen Kehren bergauf bis zu einer ebenen Strecke, wo man an einer Gabelung rechter Hand den Hinweis Pont del Pastin – Campo Carlo Magno findet; kurz hinter einem der Madonna geweihten Bildstock, der dem ähnlich ist, den man zuvor an der Steigung gesehen hat, geht es auf der nun enger werdenden Straße, die an den Hängen der unwegsamen Schlucht ausgehoben wurde, durch einen kleinen Tunnel bis zu einer Holzhängebrücke über den schäumenden und brausenden Wasserfall des Baches Meledrio.
Das Sträßchen wird nun ein wenig breiter und steigt in dem schattigen, ruhigen Tannenwald, den Windungen des Baches folgend in der Talsohle aufwärts bis an den Fuß des Dosso di S. Brigida, wo sich jahrhundertelang ein Wallfahrerhospiz befand, das von Mönchen geführt wurde, über die man sich finstere Legenden erzählte, bis zu dem brach liegenden freien Platz der etwas höher liegenden Malga Presson (Gebiet Pont del Pastin). Biegt man nach links, wird die Straße breiter, führt über die Brücke Pont del Pastin, verläuft linker Hand neben dem Bach, steigt an dem Waldhang allmählich an und führt dann bergab zur Malga del Doss. Von dort geht es in schneller Talfahrt mit einigen Kehren auf dem Pfad, den man bei der Auffahrt zurückgelegt hat, zurück nach Dimaro.

Unser Engagement für den Umweltschutz!

WIR UND DIE UMWELT
EKOLABEL

Weil uns die Natur und die Welt am Herzen liegt!