Eine lange Tradition der Gastfreundschaft 

Antonio Carnessalini und die alte Spinnerei

Das Hotel Vittoria im Trentino bewahrt in seinen Mauern eine antike Tradition der Leidenschaft und Professionalität im Gastgewerbe. Eine Geschichte, die bereits im fernen Jahr 1922 ihren Ursprung hat, als Antonio Carnessalini das Gebäude kaufte, das damals eine Spinnerei enthielt, und es in ein Hotel und ein Gasthaus umbaute.

Die triumphale Wiedereröffnung nach dem Zweiten Weltkrieg

Nach dem Überstehen des Zweiten Weltkriegs, der zu einer vorübergehenden Schließung führte, erfolgte 1951 eine triumphale Wiedereröffnung, die mit der Staffelübergabe an den jungen Sohn Ugo Carnessalini zusammenfiel.

 

Die renommierte Auszeichnung „Stella dell'Albergatore“

Im Mai 2008 erhielten Giorgio und Berta Carnessalini die renommierte Auszeichnung „Stella dell'Albergatore“ als Anerkennung ihrer großen Professionalität.

Eine renovierte Umgebung mit der bewährten Gastfreundlichkeit

Über Generationen wurde das Hotel zuerst über Giorgio, den Sohn von Ugo, und nun über seine Enkelkinder Oscar und Martina mit bedeutenden Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten aufgewertet, um eine immer gemütlichere Atmosphäre mit raffiniertem Service und angenehmer Unterhaltung bieten zu können.

Die Enkelkinder Oscar und Martina am Ruder

Die Enkelkinder Oscar und Martina haben die Professionalität und die Liebe für diese Arbeit geerbt und leiten heute das Hotel Vittoria.

DIE GESCHICHTE GEHT WEITER... werden auch Sie ein Teil davon!